Sporty Sunday

Mein Freund und ich haben heute das fantastische Wetter dazu genutzt, seine Mutter zu besuchen. Nun stellte sich gestern die Frage Auto oder nicht Auto. „Lass uns doch mit dem Fahrrad fahren“, war mein Vorschlag. 25 km sind doch zu schaffen (man bedenke EINE Tour). Schnell waren Fahrräder organisiert, da wir beide derzeit keine verlässlichen Drahtesel haben. Meins ist 10 Jahre alt und man kann nicht mehr schalten und seines liegt auseinandergebaut im Garten seiner Oma. Wir haben uns kurzerhand die Fahrräder meiner Großeltern geborgt und ab ging die wilde Fahrt, die Landstraße entlang, meist ohne gute Radwege und mit sehr anstrengendem Gegenwind.

Zwischenzeitlich waren durch den Wind nicht mehr als 14 km/h möglich. Wir mussten einige kurze Pausen machen.

Eigentlich sind wir fitnesstechnisch nicht schlecht aufgestellt. Er spielt Fußball, schwimmt und läuft und ich fahre gelegentlich mit dem Rad und jogge. Ich versuche zumindest einmal die Woche Sport zu treiben (diese Woche war ich arbeitsbedingt, jedoch viel unterwegs und hatte keine Zeit). Mein Freund ist bei etwa drei Mal die Woche Sport. Diese Grundfakten hatten wir und doch: Die Hintour war eine Tortur und zog sich über etwa 1:40 h.

Kurzer Kaffeeklatsch bei Schwiegermama und dann ging es auch gegen 16 Uhr zurück nach Hause. Der Herr hätte sich am liebsten das Auto seiner Mama geborgt, aber nicht mit mir. Ich habe darauf gedrängt, dass wir das durchziehen.

Zurück ging es schnell. Mit Höchstgeschwindigkeiten von 31 km/h fährt es sich deutlich angenehmer. Der Wind hatte nachgelassen und so konnten wir in einem Zug durchfahren und mussten keine erschöpfungsbedingten Pausen machen. Gebraucht haben wir für die knapp 26 km (haben einen etwas anderen Weg zurück genommen) etwa 1:15 h. Wir sind fertig, aber wir haben mal wieder etwas für die Fitness getan.

Für Freitag haben wir uns vorgenommen, unsere alte Laufstrecke wieder zu nehmen. Das sind 7 km um einen See und mit dem Fahrrad hin. Im Winter war die Strecke nicht zumutbar. Wir waren im Winter eh sehr couchkartoffelig. Jetzt, wo das Wetter wieder gut ist, sind wir motivierter und Sport an der frischen Luft ist eh das Beste. Ich bin nicht so der Fitnesscenter-Typ.

~Kaoru

Share

About Tine

Ann-Christin also known as Tine or Kaoru, 27, Blogger, Economics Student. Plant Based since May 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.