Mein Umzug bisher

Hallo ihr lieben,

ihr wisst ja (ich erwähne es ja oft genug), dass ich demnächst umziehen werde. Ich ziehe bei meinen Eltern aus in meine erste eigene Wohnung. Derzeit bewohne ich im Haus meiner Eltern ein 30m² großes Zimmer. Das ist auch wirklich gut und ich liebe es, dass es so geräumig ist, aber ich muss immer durch das Zimmer meiner Schwester durch und das nervt sowohl sie als auch mich. Man will auch irgendwann auf eigenen Beinen stehen. Ich habe meine Ausbildung fertig, arbeite für mein Geld und meine, dass es an der Zeit ist, bei meinen Eltern auszuziehen.

In meine neue Wohnung habe ich mich mit 16 schon verliebt (sie liegt in einem Haus, das meiner Oma gehört) und bisher hatte ich entweder nicht das Geld (ausbildungsbedingt und ja ich muss Miete zahlen, auch wenn das Haus meiner Oma gehört) oder sie war belegt (durch einen Freund der Familie). Nun aber (heute um genau zu sein) zieht dieser Herr aus und ich kriege endlich meine Wohnung (nach fast 7 Jahren, die ich diese Wohnung schon liebe). Es handelt sich um eine geräumige Ein-Zimmer-Wohnung im Dachgeschoss – dritter Stock. Mal sehen wie sehr ich die Wohnung liebe, wenn ich alle Umzugskartons hochgeschleppt hab.

Da ich dann wahrscheinlich diese Woche schon mal in meine Wohnung kann, dachte ich, es wäre an der Zeit einen kurzen Zwischenstand zu meinem Umzug zu geben.

Derzeit habe ich mein Leben der letzten 12 Jahre in 23 Kartons verpackt und es gibt noch einiges zu verpacken. Internet und Telefon sind beantragt, das Fernsehen ist bereits (für mich kostenfrei, da der Vertrag erst ab 01.08. läuft) freigeschaltet. Möbel habe ich soweit, denke ich, zusammen, aber (jetzt kommt das große ABER) mir fehlt noch die komplette Küche (gut ich hab nen Herd und nen Tisch, keinen Kühlschrank, keine Spühle und auch keine Schränke), mein Bücherregal/Raumteiler und ein neues Sofa (das aber zugunsten der Küche auch noch ein paar Monate warten kann). Fertig möbliert (nur eben noch in Kartons und meiner blühenden Fantasie) sind das Schlafzimmer, das Badezimmer und das Wohnzimmer (wenn der Raumteiler da ist).

Ich lebe zur Zeit zwischen Umzugskartons, die ¼ meines Zimmers einnehmen. Auch meine Kosmetik ist zum Großteil verpackt, sodass ich jetzt mit einer geringen Menge klarkommen muss/kann/darf. Ich denke aber, dass ich nach dem Umzug dann einfach wieder mehr zu schätzen weiß, was ich habe, weil ich es jetzt eine Weile eben nicht mehr hatte. So die Theorie. Wie es in der Praxis aussieht, wird sich dann herausstellen.

Ich plane auch einen großen Umzugs-Vlog, also seid gespannt darauf. Da kommt dann auch eine Mini-Room-Tour von meinem alten Zimmer.

Bis bald

~Kaoru

Share

About Tine

Ann-Christin also known as Tine or Kaoru, 27, Blogger, Economics Student. Plant Based since May 2015

5 comments

  1. Ich bin vor ca. einem Jahr ausgezogen in mein eigenes kleines Reich. Weil ich von vorneherein wusste, dass ich nicht in eine WG wollte, habe ich mir auch eine Einzimmerwohnung genommen. am Anfang habe ich ganz schön gerudert, musste mir die Einrichtung langsam einzeln zusammenkaufen weil ich nicht das Geld hatte, aber so langsam ist alles so wie ich es mir vorstelle und ich fühle mich pudelwohl! Ich wünsch Dir ganz viel Spass in Deinem neuen Abschnitt!

  2. Schön, dass die Wohnung endlich frei geworden ist und dein Traum in Erfüllung gehen kann. Aber wie willst du eigentlich 40 Schuhpaare da unterkriegen?
    Das mit den fehlenden Möbeln kann ich gerade gut nachvollziehen (Habe auch gerade meine Wohnungszusage bekommen). Aber es wird bestimmt schon klappen, Anfangsküchen, kann man ja schnell und günstig bekommen.
    Liebe Grüße und viel Spaß beim Zimmerdekorieren!

    • Tja das ist eine gute Frage XD Ich will mir so ein Expedit-Regal von Ikea kaufen als Raumteiler und da kan ich vielleicht nebst Büchern aus 8 Kisten auch die Möglichkeit von Schlafzimmerseite meine Schuhe unterzubringen, ansonsten hätt ich ja noch den Hausflur XD
      Bist du jetzt eigentlich schon umgezogen? Du hattest da ja was in Aussicht, wenn ich mich recht erinnere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.